Die Strom erzeugende Pelletheizung

Bisher wurden für die KWK vor allem fossile Brennstoffe wie Gas und Heizöl eingesetzt. Jetzt bietet unser Partner für Holzpelletheizungen, die Firma ÖkoFEN, zwei stromerzeugende Pelletkessel an.

Pellematic SMART_e
pellematic_smart_e_techdetail_900x720-kopieBehagliche Wärme für den Wohnraum und obendrein noch Ökostrom aus dem eigenen Pelletkessel. Das bietet der neue Pellematic SMART_e.
Die Pelletheizung Pellematic SMART_e mit integriertem Stirlingmotor ist eine Weiterentwicklung basierend auf der Pellematic Smart – einem Schichtspeicher mit Pellets-Brennwertmodul und Heizungshydraulik auf kleinstem Raum.
Eingebunden wird ein Stirlingmotor. Der Stirlingmotor von Microgen wird schon einige Jahre erfolgreich im Vitotwin von Viessmann eingesetzt. Also alles bewährte Technik.
Der Stirlingmotor liefert 600 Watt elektrische Leistung und passt so gut zum Strombedarf eines Einfamilienhauses. Die Heizleistung beträgt 9 kW. Wird mehr Wärme benötigt kann der Pelletbrenner bis zu 13 kW liefern.

Die 600 Watt elektrische Leistung können nicht immer direkt genutzt werden. Mit einem Batteriespeicher kann der überschüssige Strom „zwischengelagert“ werden und wird effektiv genutzt, wenn keine Wärme aus dem Kessel benötigt wird.

Condens_e
Noch in diesem Jahr soll auch ein stromerzeugender Pelletkessel auf Basis des Pellet-Brennwertkessels Condens angeboten werden.
Zum Einsatz kommt dabei – wie bei der großen Schwester der Pellematic Smart_e – der Stirlingmotor von Microgen. Bis zu 1 kW elektrische Leistung soll bereitgestellt werden. Noch ist das Ganze noch nicht soweit und für jedermann erhältlich und es stehen noch einige herausfordernde Monate in der Entwicklungsabteilung bevor. Die Typenprüfung des Condens_e stellt den nächsten wichtigen Meilenstein dar. Anvisiert wird dafür das Frühjahr 2017.

Pellematic e-max
pellematic_e_5kw_klein
Für größere Objekte bietet ÖkoFEN den Pellematic e-max an. Hier wird ein Stirlingmotor mit einer elektrischen Leistung von 5 kW eingesetzt.
Der Heizkessel heizt mit 50 kW und ist als Grundlastkessel konzipiert, der mit einem Spitzenlastkessel kombiniert wird. Dadurch erreicht er eine hohe Jahreslaufzeit und kann sehr wirtschaftlich Ökostrom erzeugen.

Beachten Sie unsere Informationsveranstaltung mit der Firma ÖkoFEN
am 29.03.2017

Mehr Informationen zur stromerzeugenden Pelletheizung finden Sie auf der Internetseite der Firma ÖkoFEN oekofen-e.com

 

 

 

 

 

Über Karl-Heinz Hüsing

Die SWB GmbH hat sich zur Aufgabe gemacht, bei der Planung nachhaltiger haustechni-scher Anlagen zu helfen und berät über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten heutiger Energiespartechniken in Verbindung mit baubiologischer Haustechnik.
Als Handwerksbetrieb in den Gewerken Heizung, Sanitär und Elektroinstallation deckt die SWB GmbH das gesamte Spektrum der energiesparenden Haustechnik ab.
Wir stehen vor der Herausforderung auf nachhaltige/regenerative Energiequellen umzu-steigen. Die Nutzung von Atomenergie lehnt die SWB GmbH als gefährliche umweltver-nichtende Technologie ab.
Ein schneller Umstieg auf eine Energieversorgung aus erneuerbaren Energien muss das Ziel sein. Für diesen Umstieg ist die SWB GmbH der fachkompetente und erfahrene An-sprechpartner.
Gegründet wurde die SWB GmbH 1980. Mit über 35 Jahren Erfahrung in der Solartechnik ist die SWB GmbH ein Pionier der erneuerbaren Energien in Deutschland.
Die SWB GmbH ist ein selbstverwalteter Betrieb. Alle Mitarbeiter sind an den strategi-schen Entscheidungen beteiligt.

Dieser Beitrag wurde unter Kraft-Wärme-Kopplung, Pelletheizung abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.